Auf ein Wort mit Ulrike Liedtke

Ulrike Liedtke und die AG 60+ im Gespräch mit Regine Hildebrandts Tochter Frauke Hildebrandt

Was würde Regine dazu sagen?
Es gibt nur wenige Lebensgeschichten im Osten Deutschlands, die sich nicht mit mindestens einem, wenn nicht gar mehreren Brüchen, Niederlagen und auch mit der ein oder anderen Demütigung auseinander setzen mussten. Frauke Hildebrandt, die Tochter der leider viel zu früh verstorbenen Mutter Courage des Ostens, Regine Hildebrandt, wird mit uns gemeinsam die Erinnerung an ihre Mutter teilen und über ihre eigenen Erfahrungen sprechen. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen am
Freitag, 22. März 2019
18:00 Uhr
im Café Tasca, Regattastraße 9, 16816 Neuruppin

Frauke Hildebrandt wird ihren legendären Frankfurter Kranz, nach einem Rezept ihrer Mutter, zum Probieren mitbringen.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Zur besseren Planung bitte ich, meinem Bürgerbüro in Neuruppin telefonisch unter
03391/ 65 99 64 oder per Mail an mdlliedtke@t-online.de Ihre Teilnahme mitzuteilen.


Der markgerechte Patient

Krankenhäuser müssen Einrichtungen der gesellschaftlichen Daseinsvorsorge sein, keine Wirtschaftsunternehmen. Krankenhausplanung und -finanzierung sind öffentliche Aufgaben, die politischer Planung und Steuerung bedürfen.

Hier eine Veranstaltung von Verdi:

"Wir laden Dich herzlich ein und klären Dich auf über die Arbeitsbedingungen in Notaufnahmen und Krankenhäusern.
Wir zeigen den Film „Der marktgerechte Patient“
Wann? am Montag, den 25. März 2019, 16:30 Uhr
Wo? Restaurant Rosengarten, Wichmannstraße 8, 16816 Neuruppin"

weitere Information >>


Das bin ich und dafür stehe ich!

Ich möchte die Kommunen stärken - was gut ist weiter entwickeln, was nicht gut ist verbessern, was uns fehlt neu erfinden. Unsere Region gehört zu den touristisch attraktivsten in Deutschland. Die Arbeitslosigkeit ist rückläufig, unsere mittelständische Wirtschaft hat mutige Konzepte verwirklicht. Jetzt brauchen wir Lebensperspektiven für junge Menschen. Wenn gute Kitas und Schulen vor Ort, berufliche Chancen, kreative und sportliche Angebote möglich sind, dann treffen sich die Jungen und Alten an herrlichen Ufern oder bei Musik!

weiter lesen >>